Letzte Aktualisierung: 27 Feb 2017

Weitere Aufnahmen aus dem Eagle Canyons

In 2013 fanden wir den zweiten Zugang zum Eagle Canyon, der durch den South Fork Eagle Canyon verläuft. Unsere letzte Tour durch den grossen Canyon datierte aus dem Mai 2006, als wir von der Exit 131 an der I 70 die übliche Route an Swaseys Cabin vorbei benutzten.

Da wir 2013 vom Zusammentreffen der beiden Trails aus nicht mehr in Richtung Cabin (Osten) fuhren, sind die folgenden Aufnahmen auf der Strecke nach Nordwesten bis hin zum letzten Ausstiegspunkt für Fahrzeuge aus dem Canyon entstanden. Das Justensen Flat brachte uns zurück auf die Interstate 70.

Viel weitere Erläuterungen braucht es nicht, das für die ältere Tour Gesagte hat weiter Gültigkeit.

Grössere Photos 1200 Px
Eagle Canyon Arch
Eagle Canyon Arch
Eagle Canyon Arch

Die Photos sind nicht besonders gut. Anscheinend war ich schon müde, habe das Objekt abgeschnitten. Die Aufnahme aus 2006 zeigt den Felsblock komplett.

Der Arch wurde schon mit vielen Namen belegt: Needles Eye, Jug Handle Arch, Beer Stein Arch (Beer Stein = Masskrug). (*)

Eagle Canyon
Eagle Canyon
Canyonwand gegenüber des Archs
Eagle Canyon
Sitzt da wer und beobachtet uns?

Keine Angst, die merkwürdige Gestalt ist aus Stein.

Eagle Canyon
Sich ähnelnde Schichten mit sehr unterschiedlichem Erosionsverhalten.
Eagle Canyon
Einfacher Trailabschnitt: Fahren im Wash
Eagle Canyon
Mächtig!

So hoch sind die Wände aber doch nicht als dass kein Adler darüber hinwegfliegen könnte, wie nach der Folklore einer der Swaseys geäussert haben soll.

Eagle Canyon
Noch ein einfacher Abschnitt.
Eagle Canyon
Mother and Child
Eagle Canyon
Eagle Canyon
Eagle Canyon
Säulen, Höhlen und Arches im Miniaturformat
Eagle Canyon
Felssturz
Horse Canyon Mündung
An der Einmündung des Horse Canyons

Den Namen "Horse Canyon" findet man sehr häufig im Westen der USA.

Eagle Canyon
Das typisch gelbe Gestein der Swell - die wahrgenommene Farbe hängt allerdings stark vom Licht ab.
Eagle Canyon
Sozusagen eine Miniaturausgabe der berühmten Tapestry Wall am Colorado River
Eagle Canyon
Der Trail wird hier wieder rauher.
Eagle Canyon
Die Wände verhindern über längere Distanz, dass ein Weg aus dem Canyon führt.

Wir halten uns an einigen feinen Erosionsdetails auf:

Eagle Canyon
Ähnelt dem 5 Opening Arch, ist aber sehr viel kleiner.
Eagle Canyon
Nördlich von Moab gibt es den "Kneehigh Arch", der eben kniehoch ist, diese hier sind kleiner!
Eagle Canyon
"Palmsize-Arch"
Eagle Canyon
Colonnade Bench
Eagle Canyon

Langsam wird es Zeit, an die Heimfahrt zu denken. Wir haben noch rund 5 Meilen bis zur Interstate, die Steigung hinauf zum Justensen Flat ist durchaus erstzunehmen, - aber nicht unüberwindlich. Danach liegen noch mehr als 100 Meilen Strasse vor uns. Also wahrscheinlich um die 2,5 Stunden Fahrt und es ist jetzt nach 7. p.m.

Die nächste Biegung des Canyon bringt dann noch einen interessanten Anblick:

Eagle Canyon Bridges
Die Brücken der Interstate 70 über den Canyon

Aber da fehlt doch was.....

Eagle Canyon Bridges
Der Truck muss einfach sein!

Tim Martin ist mit seiner Maschine schon unter den Brücken hindurchgeflogen. Alleine darf er das, mit zahlenden Gästen wie uns nicht! (Dafür hat er uns andere, legale Stunts gezeigt.)

The Blocks
Noch einmal Sonne am Aufstieg zu Justensen Flat.

[*] Quelle: Steve Allen: Utah's Canyon Country Place Names; First Edition 2012, Page