Letzte Aktualisierung: 14 Jan 2017

Beef Basin

Unsere lange Tour startet an der UT 211. Die Abzweigung der Road durch den Cottonwood Canyon liegt ungefähr eine Meile hinter der Dugout Ranch, man muss noch am Reservoir vorbei. Die Koordinaten sind 12S 0625600 4215873. Fast immer ist die Road, auf der man bis hinunter auf die UT 95 nahe der Natural Bridges (58 Meilen/93 km) fahren kann, in sehr gutem Zustand. Erst mal geht es bergab bis zum Indian Creek, der mittels Furt passiert wird. Normalerweise ist der Wasserstand moderat, auch ein Pkw wird durchkommen.

Grössere Photos 1200 Px
Indian Creek, County Road
Am Start der Tour - Indian Creek

Über den Cottonwood Canyon gibt es nicht allzuviel zu erzählen. Im Frühjahr blühen hier die Opuntien reichlich, die süss riechenden Desert Roses kommen dazu. Die ersten 5 Meilen sind schnell durchfahren.

Langsam, aber sicher wird die Road rustikaler, aber noch lange nicht schlecht. (Es sei denn, man gerät in ein Gewitter!) Etwas Vorsicht schadet bei ca. 12S 0620982 4205122 nicht. Da findet sich schon seit vielen Jahren ein leicht zu übersehendes Gate aus Stacheldraht. Bitte nicht reinrutschen!

Die Strecke gewinnt an Höhe. Bis zum Abzweig ins eigentliche Beef Basin werden wir knapp 700 Meter Höhenmeter überwinden - und das Meiste davon wieder relativ schnell verlieren!

Beef Basin Road
Neben der Beef Basin Road

Von den höher gelegenen Abschnitten der Road hat man immer wieder Blicke über die nach Norden hin verlaufenden Lavender Canyon und Salt Creek Canyon bzw., wenn man den kurzen Abstecher (ca. 1 Meile) bei 12S 0614028 4201764 nach Nordwesten mitnimmt, die Big Pocket.

Cathedral Butte
Die Landmark der Cathedral Butte, dahinter Bridger Jack Mesa

Auf über 2.500 Meter Höhe liegt die Abzweigung (ca. 12S 0606358 4195889), die uns hinunter ins Beef Basin bringt. Im Basin selbst kann man Hunderte von Anasazi - Ruinen entdecken, weswegen die Gegend auch den Namen "Ruin Park" führt. Ein Schild weist uns darauf hin, dass die Gegend vom BLM in Monticello verwaltet wird.

Blm Sign Beef Basin Road
BLM-Land

Nicht weit davon entfernt entdecken wir einen kleineren, möglicherweise namenlosen Arch, der uns in all den Jahren zuvor nie aufgefallen war.

Arch an der Beef Basin Road
Arch neben der Beef Basin Road (laut Christan Dülk ist es der Hidden Arch)

Ab hier werden wir heute einen denkwürdigen Tag haben. Auf der gesamten Runde ist uns keine einzige Wolke am Himmel untergekommen. Eigentlich schon fast langweilig - nur Blau.

Butler Wash Area
Das Gebiet des oberen Butler Washs
Beef Basin Road
Weiter bergab auf der steinigen, aber ansonsten einfachen Beef Basin Road.
Ruin Park
Ruin Park
Pappys Pasture
Pappys Pasture, auch ein Teil des Beef Basins.

Damit haben wir die Anfahrt zum "Backdoor" der Route über den Elephant Hill erreicht. Hier wartet dann eine erste Herausforderung technischer Art, die Rampe hinunter nach

Bobbys Hole