Letzte Aktualisierung: 14 Jan 2017

Red House Cliffs

Die Linie der Red House Cliffs zieht sich ähnlich der Moab Fault über 56 Meilen (ca. 90 km) durch das südöstliche Utah. Auf dem grössten Teil der Strecke verlaufen Roads an ihrer Basis, nur der südwestlichste Abschnitt von ca. 5 Meilen Länge grenzt heute direkt an den hier schon aufgestauten San Juan River und endet an Mikes Canyon. Das nordöstliche Ende befindet sich nahe des Zusammentreffens der UT 95 (Blanding - Hite - Hanksville) und der UT 276 nach Halls Crossing.

Unterbrochen wird die bis zu 500 Meter hohe Cliffline dreimal. Die grösste Lücke relativ weit nördlich wird durch den Red Canyon gebildet, eine kleinere liegt 2-3 Meilen nördlich des Ufers des San Juan Rivers (East Fork of Mikes Canyon).

Die dritte Lücke mag die am wenigsten Auffällige sein, historisch hat sie jedoch die grösste Bedeutung - Clay Hills!

Es handelt sich um eine Art Pass hinüber in den Canyon des Castle Creeks. In dessen Oberlauf waren Mormonen auf ihrem langen, aufreibenden Treck, der sie 1879 schon durch Hole in the Rock und über Wilson Mesa geführt hatte, gelandet, fanden sich oberhalb dieser Geländestufe wieder. Zuvor hatten sie sich "The Chute" hinaufgerarbeitet, in den Lake Canyon hinuntergesprengt und sich wieder aus ihm befreit. Zwar nicht ganz so problematisch wie der Abstieg zum Colorado River, verbrachten sie doch eine Woche, bis sie sich durch die vielfarbigen Lehmformationen der Clay Hills nach unten gegraben hatten. Es sollte nicht die letzte Stelle sein, an der sie Roadbuilding der schwierigeren Art leisten mussten. "The Twist" führte sie an das unüberwindbare Hindernis der Comb Ridge und der "San Juan Hill" lag noch vor ihnen.

Die UT 276 verläuft, natürlich auf neuer Trasse, durch diese Lücke. Ein Historical Marker erzählt die Geschichte. Wer sich umsieht kann die alte Poineer Route nördlich der neuen Strasse in den Hills immer noch erkennen, passierbar dürfte sie nicht mehr sein. Der neuzeitliche Strassenbau hat einiges zerstört.

Grössere Photos 1200 Px
Red House Cliffs
Red House Cliffs an der UT 276
Red House Cliffs
Red House Cliffs kurz vor dem Sundown
Red House Cliffs - Lücke zum Red Canyon mit Tables of the Sun
Die Lücke zum Red Canyon. Am Horizont rechts die Moss Back Butte, daneben die drei Tables of the Sun.
Red House Cliffs
Red House Cliffs (Dia-Scan)

Am Fuss der Clay Hills zweigt bei ca. 12S 0564377, 4140387 die ungeteerte Clay Hills Crossing Road ab. Sie endet aktuell am Ufer des (duch das Powell Reservoir aufgestauten) San Juan Rivers. Früher gab es hier eine Furt, - Whirlwind Crossing benannt nach dem etwas östlich verlaufenden Whirlwind Draw - man konnte weiter in Richtung Monument Valley reisen. Heute findet man nur noch eine einfache Boat Launch Ramp. Die Road ist unter normalen Bedingungen für jedes Fahrzeug befahrbar.

Eine Fahrt entlang der Clifflinie - gleichgültig ob auf der geteerten State Route oder der Dirtroad - ist besonders am späteren Nachmittag zu empfehlen. Die Cliffs wirken dann sehr farbintensiv. Bei den Clay Hills hat man eher mit langen Schatten zu kämpfen, dafür treten auch hier viele Farbnuancen hervor.

Clay Hills

Clay Hills
Clay Hills. Die historisch Mormonen-Route finden man noch (Bildmitte)
Clay Hills
Clay Hills
UT 279 Clay Hills
Die neuzeitliche UT 276 führt ebenfalls durch die Hills.
Clay Hills
Abendlicht auf den Clay Hills
Clay Hills
Streiflicht bringt das Gras zum Leuchten
Clay Hills
Clay Hills