Letzte Aktualisierung: 14 Jan 2017

Castle Creek

Wieder mal so eine Location wo freiwillig kein Fremder hingeht? Wahrscheinlich stimmt es und das ist dann doch ein bisschen schade. Denn erstens fährt man sowieso durch den Canyon wenn man nach Halls Crossing will und zweitens ist auch die ungeteerte Strecke, um die es hier gehen wird, nicht uninteressant - landschaftlich und fahrtechnisch.

Der Trail verlässt bei 12S 05502780 4140443 die State Road 276 auf der Südseite, führt zuerst im flachen Winkel langsam von der geteerten Strasse weg. Nach wenig mehr als 0,3 Meilen zweigt eine Spur bei 12S 05497856 4140157 nach links hinunter ins Bett des Castle Creeks ab, folgt ihm. Je nach Jahreszeit kann es hier ziemlich tief sandig sein. Dreieinhalb Meilen fährt man zumeist im Wash, bevor die Spur rechts auf höheres Terrain steigt.

Man kann nicht behaupten, der Trail sei technisch schwierig. Wer etwas Erfahrung mit SUV besitzt wird keine ernsthaften Probleme haben. Es braucht auch keinen "echten" Geländewagen a la Hummer oder Jeep Wrangler.

Grössere Photos 1200 Px
Castle Creek Canyon
Die Landschaft rechts und links: Wie übliche Pine and Juniper
Castle Creek Canyon
Der Trail steigt westlich des Creeks auf eine Geländestufe, die ca 20-25 Meter über dem Bachbett liegt.

Auf dem höheren Niveau über dem Bachbett liegt sehr viel weniger Sand, man kommt ganz gut voran, bis sich nach guten 2 Meilen der Weg erneut in den Creek hinabsenkt.

Castle Creek Canyon
Castle Creek Canyon

Der Trail überquert den Wasserlauf - wir fanden ihn wie nicht anders zu erwarten trocken - um auf der Ostseite des Tals gute 200 Meter in die Höhe zu klettern. Castle Creek selbst tieft sich jetzt auf seinem Weg zum San Juan River schnell ein. Nur rund eine halbe Meile unterhalb der Querung durch den Trail liegt der erste grosse Jump, der nicht mehr so einfach zu überwinden ist - mit Fahrzeugen in keinem Fall! An der dort zu findenden Rock Spring scheint eine Primitive Camping Area zu existieren.

Wir sind gespannt, wo die Strecke uns hinführen wird?

Castle Creek Canyon
Die Road führt auf den östlich des Canyons gelegenen Höhenzug.
Castle Creek at Rock Spring
Castle Creek schneidet sich tiefer ein

Wir haben angehalten, sehen uns um. Rechts können wir den tiefer eingeschnittenen Canyon erkennen. Unglücklicherweise müssen die Photos direkt gegen die schon im Westen stehende Sonne aufgenommen werden - schlecht für die Qualität!

Castle Creek Canyon Trail
Der Trail führt auf den Höhenzug im Osten hinauf
Castle Creek Canyon
Castle Creek Canyon
Castle Creek Canyon Trail
Cairns zeigen auf Slickrock den Weg.
Castle Creek Canyon Trail
Wir nähern uns dem höchsten Punkt der langgestreckten Anhöhe.

Oben angekommen öffnet sich die Aussicht nach Südosten. Sie ist nicht von schlechten Eltern, allein dafür hat sich die Tour schon gelohnt! Man kann bis zum Monument Valley blicken.

Blick in Richtung Monument Valley
Wer genau hinsieht erkennt etwas vom Monument Valley
San Juan River Canyon
Der Canyon des San Juan Rivers hinten links

Der Trail führt auf der Höhe noch viereinhalb Meilen weiter nach Südwesten. Zwei Drill Holes liegen hier oben, waren mit Sicherheit der Grund, dass hier jemand einen Weg anlegte. Weil es aber schon nach 6 p.m. ist, wir auch noch nach Moab zurückfahren wollen, brechen wir ab. Der Rückweg bis auf die UT 276 wird eine Stunde in Anspruch nehmen.

Noch einige Aufnahmen von der Rückfahrt:

Östlich des Castle Creek Canyons
Trail auf dem Höhenzug
Castle Creek Canyon
Castle Creek Canyon unter uns
Trail zum Castle Creek Canyon
Auch ein Stück Trail
Castle Creek Trail
Der Trail ist holprig, aber nicht besonders schwierig.
Castle Creek Canyon
Zurück in Richtung Creek
Castle Creek Canyon
Castle Creek Road