Letzte Aktualisierung: 19 Feb 2017

Georges Draw Well

Die Historie der San Rafael Swell wurde stark geprägt durch die Familie Swasey aus dem Castle Valley. Diese frühen Pioniere nutzten die Swell als Weideland, trieben Mustangs zusammen und fingen sie ein, waren aber auch am Bergbau, der sich schon früh entwickelte, beteiligt. Viele Namen von Features gehen auf sie zurück, so möglicherweise auch Georges Draw.

Auf dem Rückweg vom Dutchman Arch in Richtung Temple Mountain Road haben wir noch etwas Zeit, biegen deshalb bei 12S 0522728 4299395 nach Süden ab. Was uns auf der Route erwartet ist ungewiss. Wir wollen einfach mal einen anderen Weg fahren.

San Rafael Swell
Auf dem Weg zum Georges Draw.
San Rafael Swell
Bei richtigem Licht kommen die Pastelltöne der Böden und Gesteine gut heraus.

Nach ca. 1,7 Meilen taucht ein Gebäude auf. Damit hatten wir nicht gerechnet, wollen es uns deshalb näher betrachten. Es scheint nicht mehr genutzt zu werden; eine Maueröffnung ist fensterlos, das Dach scheint beschädigt. Daneben ein Wellblech-Wasserbehälter. Das alles deutet auf Viehwirtschaft hin.

an Georges Draw Well
Das Gebäude am Georges Draw.

In den Topomaps ist an der Stelle ein Well, also ein künstlich gegrabener Brunnen eingetragen. Ähnliches hatten wir auch schon am sogenannten Tan Seep weiter südlich neben der Temple Mountain Road vorgefunden.

Die Anlage befindet sich an einer Stelle, die im abendlichen Licht etwas Friedliches hat. Wie so oft im Südwesten haben sich neben dem Wasserbehälter Tamarisken angesiedelt. Ein typisches Zeichen für oberflächennahes Wasser.

Am Georges Draw Well
Am Georges Draw Well
Roundup Place
Man könnte annnehmen, das hier Tiere zusammengetrieben wurden. Im Hintergrund Block Mountain.
Georges Draw Well: Corral
Corral an Georges Draw Well.

Wahrscheinlich wurde die Anlage zum Fangen von Mustangs eingerichtet. Die Jagd nach den wild lebenden Tieren hatte noch bis um die Zeit des Zweiten Weltkriegs Bestand.

Georges Draw
Auf über 2.000 Metern Höhe ist es auch im amerikanischen Südwesten zumeist grün.
Georges Draw Well
Pittoresk.

Von Georges Draw Well sind es noch etwas mehr als zweieinhalb Meilen Weg, bis wir die Temple Mountain Road bei 12S 0525400 4294780 erreichen. Die Gegend trägt auf den Topomaps den netten Namen "Home Base". Wir sind weniger als 3 Meilen südlich der Stelle wo wir ohne unseren kleinen Schlenker die grosse Gravelroad erreicht hätten.