Letzte Aktualisierung: 14 Jan 2017

Sheley Tunnel

Dieser Name wird den wenigsten, die nicht in Moab leben, ein Begriff sein. Was verbirgt sich dahinter?

Rund 10 Meilen südlich von Moab liegt im Spanish Valley das Reservoir mit dem Namen K.E. McDougald Reservoir, das allgemein aber nur unter dem Namen Kens Lake bekannt ist. Der künstliche See dient der Bewässerung von rund 200 Hektar (ca. 500 acres) Agrarfläche im Valley.

Kens Lake
Kens Lake

Wenn er einigermassen gut gefüllt ist, kann man ihn von der US 191 aus sehen. Er hat sich in den Jahren seit seiner Fertigstellung 1981 zu einem kleinen Naherholungsgebiet entwickelt. Angeln, Schwimmen, Rudern - Motorboote sind verboten! - sowie Camping gehören zu den Freizeitaktivitäten.

Wo stammt das Wasser her? Man könnte meinen vom Pack Creek, der zwischen der US 191 und dem Reservoir fliesst. Dem ist nicht so, vermutlich hätte der Bach auch zu wenig Wasser. Es stammt vom grösseren Mill Creek, der in Moab neben dem Greenwell Motel unter der Main Street durchfliesst. Kurz danach mündet der Pack Creek in ihn.

Zwischen Mill Creek und dem Reservoir liegt die Anhöhe der Brumley Ridge, einem Teil der östlichen Cliffs des Spanish Valleys. Schon viele Jahrzehnte zuvor hatte einer der frühen Siedler Moabs - Horace Sheley - versucht, das Wasser des Mill Creeks hier oben, mehr als 300 Meter über dem Niveau der Siedlung, ins landwirtschaftlich nutzbare, aber sehr wasserarme obere Valley zu leiten.

Brumley Ridge
Brumley Ridge

Sheley begann ein Tunnel zu graben das aber nie vollendet wurde. Erst im Zusammenhang mit dem Reservoirprojekt wurden die Arbeiten wieder aufgenommen und zu Ende gebracht. Ein Damm im Mill Creek östlich der Ridge staut den immer fliessenden Creek zwecks Ableitung eines Teils seiner Wassermenge auf.

Wer zwischen Moab und Monticello unterwegs ist kann ein Schauspiel zu Gesicht bekommen, das im Land der roten Felsen selten und seltsam zugleich ist. Ein rauschender, gischtweisser Wasserfall stürzt über die Felsen ins Tal. Aber nur die wenigsten Reisenden bemerken etwas davon.

Faux Falls
Brumley Ridge und die Faux Falls

Einen offiziellen Namen scheint der Wasserlauf nicht zu haben. Der Name Faux Falls stammt allem Anschein nach von Tom McCourt. Generell wird die Durchleitung durch den Berg als Mill Creek Diversion bezeichnet.

Faux Falls
Faux Falls

An den Falls führen Trampelpfade entlang, man kann wohl bis zur Tunnelöffnung gelangen. Eine kurze Distanz muss man in jedem Fall laufen.

Wie kommt man hin?
Auf der US 191 nach Süden bis zu 12S 0634094 4260847 fahren, dort nach links auf die Old Airport Road abbiegen. Nach 0,6 Meilen bei 12S 0635030 4260930 geht es nach rechts auf den Spanish Valley Drive, den man nach knapp 0,7 Meilen bei 12S 0635396.7 4259972 nach halblinks auf die Geyser Pass Road verlässt. (LaSal Mountain Loop) 0,8 Meilen weiter biegt man bei 12S 0636445 4259089 links in die Meader Ranch Road ein. Noch eine Meile und man trifft bei 12S 0637952 4259690 auf einen nach links führenden Weg, der zum Ufer und den Campingplätzen führt. Dem kann man bis zu einer Schranke folgen. Für die letzte Strecke braucht man ein SUV, kann das Stück aber auch leicht laufen.

Es lohnt sich im übrigen auch, weiter auf der Meader Ranch Road über den kleinen Pass auf der Brumley Ridge zu fahren. Dahinter liegt das phantastische Wandergebiet des Mill Creeks, sicher eines der schönsten rund um Moabs.