Letzte Aktualisierung: 04 Mar 2017

Fossil Point

Ungefähr 12 Meilen südlich von Green River trifft man auf eine Geländestufe aus vielfarbiger Morrison Formation. Horse Bench bzw. das gleichnamige (ehemalige) Reservior bieten etwas fürs Auge, bevor es in die eher sandigen Abschnitte in Richtung San Rafael River und Entrada Gap geht. Die hier verlaufende County Road CR 1010 - auch Green River Road genannt - ist Bestandteil einer der längsten Routen abseits von Teer und Zivilisation, der "Great Traverse".

So weit wollen wir heute nicht. Unmittelbar südlich des alten Damms des längst trocken gefallenen Reservoirs biegen wir bei 12S 0568038 4300110 nach links (Osten) ab, um den farbenfrohen Cliffs einer Geländestufe zu folgen.

Grössere Photos 1200 Px
Fossil Point Trail
Diese Aus Morrison-Formation bestehende Geländestufe gewinnt nach Osten an Höhe

Schaut man in die Topomaps vom USGS findet man nahezu keine einzige Namensbezeichnung in dieser Gegend ausser der schon genannten Horse Bench. Selbst die Kartenabschnitte sind so benannt (East und West).

Wir sind auch auf die Bezeichnung "Irvin Ranch Rd" für den Trail gestossen. Es gibt keinen Beleg, dass das korrekt ist. Die Locals bezeichnen einen Teil der Clifflinie auch als Fossil Point, weil hier wohl viele Versteinerungen zu finden sind. Der Name findet sich auch nur auf der Website "Destination Green River".

Fossil Point Cliffs
entlang des Trails
Fossil Point Area
Nach Osten werden die Cliffs höher.
Fossil Point
Fossil Point
Desert Mule's Ear
Viele Desert Mule's Ears blühen unterhalb der Cliffs
Fossil Point
Morrison Formation am Fossil Point
Fossil Point
Wasser gräbt im weichen Sediment leicht Rinnen

Die höheren Cliffs weichen nach Norden aus, wir bewegen uns weiter in etwa auf dem gleichen Niveau, das der Trail seit der Abzweigung von der County Road beibehält. N Südosten fällt das Gelände ab, eröffnet einen weiten Blick.

Dry Lake
LaSal Mountains, Rainbow Rocks und ganz rechts der Tombstone als bekannte Landmark

Die Mulde im Vordergrund trägt den Namen Dry Lake. Ein See war hier allerdings nie, es handelt sich um ein Rincon - eine trocken gefallene Flussschlinge des Green Rivers. Direkt südlich davon befindet sich ein zweites Rincon, dessen südlichen Arm heutzutage der San Rafael River nutzt.

Der Green River ist von hier aus kaum zu sehen, aber dahinter sind die Rainbow Rocks mit dem aus vielen Richtungen sichtbaren und daher als Landmark fungierenden "Tombstone". Mitte Mai liegt noch schnee in den Gipfelregionen der LaSal Mountains.

Eine Meile weiter quert der Trail ein flaches Tal, das weitaus weniger reizvoll als die hohen Cliffs weiter im Westen ist. Hier wird der Trail etwas rauher, aber kein Grund aufzugeben. Noch eine weitere Meile, dann führt der Trail hinunter zum Fluss.

Green River
Green River
Green River
Green River und der Tombstone in der Ferne

Besonders reizvoll ist die Stelle nicht. Wir beschliessen, nicht mehr hinunter zum Fluss zu fahren und kehren um.

Indian Painbrush
Indian Paintbrush
Farbtupfer: Indian Paintbrush

Weit ist es nicht zweischen Fluss und Horse Bench Reservoir - so um die 4,5 Meilen.

Fossil Point
Moenkopi Formation
Moenkopi Formation nahe des Fossil Points
Moenkopi Formation neben den Trail entlang des Fossil Points

Auch bis nach Green River braucht es nicht viel Zeit - wir werden heute ausnahmsweise mal früh zuhause sein.