Letzte Aktualisierung: 08 Mar 2016

Happy Jack

White Canyon zwischen der Abzweigung der UT 276 in Richtung Clay Hills bzw. Halls Crossing und Hite ist an seiner Westflanke altes Bergbaugebiet. Die hoch aufragende Wand der Wingate Mesa war schon früh im Visier der Erzsucher, auch schon zu Zeiten, als es noch keine Road durch den Canyon gab. Die entstand nämlich erst nach dem World War II.

Früher reiste man über die Hochfläche der Elk Ridge - Bear Ears - und Dry Mesa. Die Verhältnisse waren schwierig, bis die AEC (Atomic Energy Commission) die (noch lange ungeteerte) Road durch die Comb Ridge und entlang des White Canyons bauen liess.

Eine der frühen und später grossen Minen wurde schon um die Jahrhundertwende zum 20. Jh. begonnen. Die Brüder Ducket aus Monticello hatten Claims, bauten Kupfer ab. Happy Jack Mine.

Um von der Dry Mesa zur Mine zu gelangen musste der tiefe Graben des inneren White Canyons überwunden werden, was nur an wenigen Stellen möglich ist. Etwas mehr als eine halbe Meile nördlich der Zufahrt zur Mine (12S 0563472 4178196) findet man Ducket Crossing, eine brauchbare Querung (bei 12S 0563495 4177340) benannt nach den Minenbesitzern.

Die Mine lief anfangs nicht so recht, was damit zusammenhing, dass das gewonnene Kupfererz stark verunreinigt war. Besitzer wechselten häufig, keiner wurde reich damit. Das Erz war einfach zu schlecht!

Diese Verunreinigung brachte später den Durchbruch denn es handelte sich um Uran. Happy Jack wurde zum wichtigen Erzeuger des gesuchten radioaktiven Materials. Man zerkleinerte das Erz in einer neuen Uranium Mill im White Canyon. Dort und an der Mine entwickelten sich kleine Ansiedlungen für die Beschäftigten. Davon ist heute nichts mehr erhalten. Die radioaktiven Abfälle der White Canyon Mill verschwanden im Stausee des Powell Reservoirs.

Später verarbeitete man das Erz in Mexican Hat, weswegen der Moqui Dugway (UT 261) gebaut wurde. Der Abbau endete vorerst in den frühen 1980er Jahren, aber auch heute noch scheint eine kleine Crew die Mine zu warten.

Grössere Photos 1200 Px
Happy Jack Mine
Happy Jack Mine - Private Property!

Der ungeteerte Weg vom Highway zur Mine ist eine knappe Meile lang. An seinem Anfang findet man immer noch deponierte Rettungsgeräte für die Happy Jack Mine und Gunsmoke Mine.

Rescue Sytems
Rescue Systems für die Minen neben der UT 95

Literatur:

- Steve Allen: Utah Canyon County Place Names Volume 1 ISBN 978-0-9884200-7-6

- Robert S. McPherson: A History of San Juan County ISBN 0-913738-01-8

- Tom McCourt: White Canyon ISBN 0-9741568-0-9