Letzte Aktualisierung: 22 May 2018

Waterhole Flat

Abends, 8:00 p.m.! Der Tag war heiss, so um die 106°F. Noch sind wir weit draussen auf dem Waterhole Flat im Maze District des Canyonlands N.P. Unser Versuch, Anderson Bottom zu erreichen, war nicht von Erfolg gekrönt. Nun wird auch noch der Sprit knapp. Unterhalb des Flint Trails galt es zu rechnen:

- Green River 85 Meilen dirt only.

- Hanksville über den Dirty Devil River und Poison Spring Canyon: Zwar knapp unter 70 Meilen, stellenweise sehr schwierig. Kein Spass im Dunkeln und überhaupt - kommen wir über den Fluss? Diese Route scheidet aus - viel zu hohes Risiko!

- Hanksville: 78 Meilen, davon 46 auf Teer. Wohl die beste Chance. Wenn es schon nicht reichen sollte, dann wäre wir wenigstens auf Teer und auf der UT 95 kommt immer mal jemand vorbei. Dann ist da ja auch noch Hite. Nur - gibt es dort nach 9 p.m. auch Sprit? Wir wissen es nicht.

Also fahren wir in Richtung Hite, machen auf dem Flat am Wegekreuz noch einmal eine Pause vor dem Ritt in die Dämmerung und ins Dunkle. Nach der Hälfte der Strecke bis zur UT 95 ist es rabenschwarze Nacht, der Mond hilft auch nicht viel. Gut, dass die Hite Road keine grossen Schwierigkeiten aufweist.

Wir erreichen die UT 95. Sollen wir es wagen und Hite ansteuern, nach Sprit Ausschau halten? Es kostet zusätzliche Meilen! Lady meint, wir könnten auch hier irgendwo im Auto übernachten und morgen gäbe es dann ja die Zapfsäule am General Store.

Beschlossen - Hite wird angesteuert! Moderne Zeiten haben Einzug gehalten! Die Zapfsäule am Store geht nun 24 hours mit Credit Card! Gerettet!

Eigentlich alles umsonst: Die moderne digitale Tankuhr erweist sich als genauso unzuverlässig wie die früher gebräuchlichen Zeigerinstrumente. Wir hätten noch bei weitem genug Treibstoff im Tank gehabt um auch Green River zu erreichen.

Waterhole Flat
Waterhole Flat - Kreuzung: Bis auf Teer bei Hite sind es ca. 30 Meilen. Die anderen Richtungen können uns heute nicht locken.