Letzte Aktualisierung: 14 Jan 2017

Blue Flats

Wir stehen auf dem Red Desert Pass, schauen hinunter in Richtung auf die Hartnet Road, eine der beiden oft genutzten Zufahrten zum Cathedral Valley. Zwei Jahre zuvor in 2011 waren wir abends von dort gekommen, hatten den Halfway Trail entdeckt und so die Furt durch den Fremont River vermieden. Da an diesem Tag viele Gewitter und damit Regen niedergegangen waren lag es im Bereich des Möglichen, dass der River nicht durchfahren werden konnte.

Wenn der Trail auf dem wir uns am Pass befanden, Verbindung zur Road hatte, wäre damit eine weitere Verbindung zwischen Hartnet- und Caineville Wash Road gefunden, nochmal deutlich kürzer als der Halfway Trail.

Grössere Photos 1200 Px
Red Desert Pass
Vom Red Desert Pass sieht man hinunter auf die North Blue Flats, über die die Hartnet Road verläuft.

Oben auf dem Pass soll sich ein altes Prospect befinden, von dem wir aber nichts entdecken. Nach den Topomaps endet hier die aus der Red Desert kommende Spur, eine Verbindung zur Hartnet Road soll es nicht geben.

Wir machen eine kurze Pause, bevor wir den deutlich sichtbaren Spuren nach Westen folgen.

Red Desert Pass, Claretcup
Claretcup
Cliff Rose
Cliff Rose

Der intensive Duft der Cliff Roses hängt hier oben am Pass in der Luft.

Cliff Rose
Cliff Rose

Neben dem Weg liegen relativ viele vulkanische Gesteinsbrocken, wahrscheinlich sog. "Bomben", also Lava, der wie Geschosse aus dem Krater geschleudert wurde.

Vulkanisches Gestein
Die schwarzen Kugeln stammen von einem vulkanischen Ereignis
Trail vom Red Desert Pass nach Westen
Der Trail vom Pass nach Westen. Gebänderte Morrison Formation

Hier sehen wir erneut farbige Morrison Formation. Im Gegensatz zu jenen, die wir nach des Caineville Washs gesehen hatten, steigen die Schichten in Richtung Osten an. Ein deutlicher Hinweis darauf, dass die sich heute als Talkessel darstellende Red Desert einmal eine Aufwölbung war.

Red Desert Pass
Wild und vielfarbig
Morrison Formation
Diese Hügel aus Morrison Formation werden gern als Clay Hills bezeichnet.

Clay Hills gibt es entlang der beiden Zufahrtsstrassen zum Cathedral Valley in einem relativ ausgedehnten Gebiet. Bei Nässe sind Trails und Roads auf solchem Untergrund nicht oder nur schwer befahrbar, weil das Material glatt wie Schmierseife wird.

Ein Stück weiter wird es enger, als die Spur an einem kleinen Reservoir vorbeiführt. Hier könnte man die Spur verlieren, wenn man im Dunkeln unterwegs wäre.

Red Desert Pass Trail
Schlecht definierter Trail

Der Trail hat einiges an Höhe verloren, wir nähern uns dem Niveau der Blue Flats an.

Clay Hills
Clay Hills

Jetzt ist es ziemlich sicher, die Spur geht durch, wir landen auf der Hartnet Road. Ein grosser Vorteil, die Strecke zu kennen, wenn es nicht möglich ist, den Fremont River zu queren.

Clay Hills
Clay Hills und vulkanische Zeugnisse
Morrison Hills at Blue Flats
Bruchstücke der harten Deckschicht auf den Hängen

Die Trümmer der härteren Deckschicht wandern mit jedem Regen weiter nach unten. Clay Hills, bei denen diese Schicht nahezu vollständig abgetragen ist, sind relativ schnell frei vom Schutt - siehe die vorstehenden Photos.

Wir treffen bei ca. 12S 0491160 4241260 auf die Hartnet Road, die uns zum Fremont River bringt. Auf dieser guten Gravel Road kommen wir schneller voran. Die ersten 2 Meilen sind nicht sehr aufregend, erst als sich der neben der Road befindliche Dry Wash einschneidet und einen Canyon bildet wird es landschaftlich wieder reizvoller.

Dry Wash
am Dry Wash

Auf kurzer Distanz schneidet der Wash ca. 60 Meter tief ein.

Dry Wash Canyon
Schlinge des Dry Wash Canyons

Die Road verlässt bald den Verlauf des Canyons, passiert erneut farbigen Clay.

Clay Hills
Clay
Clay Hills
Noch 1 Meile bis zur Furt im Fremont River
Morrison Formation
einfache Road

Kurz darauf kommen wir am Nordufer des Fremont Rivers an. Schönes Wetter, recht niedriger Wasserstand - keine Probleme. Wenn man dann auch noch weiss, dass man ca. 25-30 Meter im Fluss aufwärts gegen die Strömung fahren muss, weil der Weg am anderen Ufer versetzt weitergeht....

Fremont River Ford
Die Furt durch den Fremont River - bei so moderatem Wasserstand kein Problem.

Auf der anderen Seite gabelt sich die Road schnell. Da wir zurück in Richtung Caineville wollen nehmen wir die nach links abzweigende Strecke. Die UT 24 zieht dann entlang des Caineville Reefs.