Letzte Aktualisierung: 02 Mar 2017

Oberfräse auf der Werkbank - Abstandshalter

Bearbeitet man Werkstücke auf der Hobelbank besteht das Problem, dass das Werkzeug - gleichgültig ob Handwerkzeug oder Maschine - nicht in die Platte der Bank schneidet. Normalerweise legt man Material unter, das sich opfert, in das hineingeschnitten oder -gefräst werden kann. Abfallholz! Für Arbeiten mit der Oberfräse machbar, mit der Stichsäge ein Problem.

Eine Lösung wäre eine flexible Plattform, die das Werkstück um einen Betrag x über die Bankoberfläche anhebt, um dem Werkzeug Freiraum verschafft. Gleichzeitig muss es möglich sein, das Werkstück sicher zu fixieren.

Meine Werk-/Hobelbank ist mit 3/4 Zoll (19,05 mm ) Bankhakenlöchern ausgestattet. Auch wenn nicht jeder dieser Meinung ist - ein Vorteil gegenüber rechteckigen Bankhakenlöchern! (Leichter anzufertigen sowieso!) Diesen Umstand macht sich die Lösung zunutze.

Plattformen zumAnheben des Werkstücks
Auflageplatten und Abstandsblöcke

Aus 15 mm Multiplex schneidet man Platten mit 125 x 125 mm und 125 x 80 mm, in die 19(,05) mm Runddübel von ca. 180 mm Länge eingeleimt werden. Mit Absicht nicht mittig, um eine flexible Anpassung an das Werkstück zu ermöglichen.

Die davor aufgereihten durchbohrten Klötze können auf die Rundstäbe aufgeschoben werden, um eine flexible Höhe über der Bankplatte zu ermöglichen. Man sollte darauf achten, dass die Teile aus gleich starkem Material geschnitten werden. Hier aus einer 28 mm starken Buchenbohle. Einfach mit der Bandsäge auftrennen - einen Schönheitspreis muss man dabei nicht gewinnen.

Je nach Anzahl der Klötze liegt das Werkstück 43/71/99/127 mm über der Bankplatte.

Abstandshalter auf der Hobelbank
Die Platten samt Abstandshaltern auf der Hobelbank

Zwei oder mehr der Abstandshalter werden auf der Hobelbank angebracht, die Rundstäbe in den Bohrungen für die runden Bankhaken eingesteckt. Aufgrund der Rundstablänge könnten bis zu vier Klötze verwendet werden. Es entsteht eine Art virtuelle Arbeitsebene.

Werkstück auf den Abstandshaltern
Das Werkstück wird auf den Abstandshaltern platziert

Nun muss man das Werkstück noch fixieren, bevor es bearbeitet werden kann.

Fixierung mittels Klemmen
Das Werkstück wird durch Federklemmen befestigt

Damit ist das Werkstück gesichert....

Führungsschiene befestigen
Das Befestigen eine Führungsschiene gestaltet sich problemlos
Führungsschiene
Genügend Platz für die Schienenklemmen
Oberfräse, Führungsschiene und Abstandshalter
Die Oberfräse kann die Kante bearbeiten ohne die Werkbank zu beschädigen

Die Abstandshalter sind auch bei Arbeiten mit Stichsäge/Handkreissäge nützlich, genauso beim Absägen eines Bretts mit Handwerkzeug. Ggf. kann man sich Trägerplatten anderer Abmessungen anfertigen. Oder auch noch mehr davon.

Zurück zu den Varijig - Schienen